Ein Online-Marketer schaut auf die Uhr, um den perfekten Newsletter Versandzeitpunkt zu bestimmen.

E-Mail-Newsletter (4/5): der ideale Versandzeitpunkt

Richtiger Ort, falsche Zeit – das ist sicher jedem schon passiert, oder? Glauben Sie nicht? Dann schauen Sie sich die Auswertungen Ihres Newsletters einmal an. Tagtäglich versanden nämlich unzählige Mailings im Postfach, weil der Newsletter Versandzeitpunkt nicht stimmt.

Oft gehen die Mails in der Flut aus Nachrichten unter – oder werden im Stress einfach schnell gelöscht. Das darf Ihnen nicht passieren! Schließlich haben Sie bereits viel Zeit in die Erstellung der Inhalte investiert, das soll sich natürlich auch auszahlen.

Damit Ihr Mailing geöffnet wird, müssen Sie den perfekten Newsletter Versandzeitpunkt finden. Denn er bestimmt maßgeblich über Öffnungsraten, Klicks sowie Conversions – also den Erfolg Ihrer Mails. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Versandzeit optimieren!

Newsletter Versandzeitpunkt: eine Frage der Zielgruppe

Ein Online-Marketer stellt verschiedene Zielgruppen für den Newsletter Versandzeitpunkt mit Holzfiguren dar.
Für den idealen Newsletter Versandzeitpunkt müssen Sie Ihre Zielgruppe genau unter die Lupe nehmen.

Eine wichtige (und enttäuschende) Sache direkt vorneweg: DEN perfekten Newsletter Versandzeitpunkt gibt es nicht. Wenn jemand etwas anderes behauptet, sollten Sie dieser Person nicht glauben.

Warum das so ist? Weil Ihre Versandzeit natürlich komplett von Ihrer Zielgruppe abhängt. Schließlich haben Hausfrauen und -männer ganz andere Zyklen als Bankangestellte oder Handwerkerinnen und Handwerker.

Es beginnt schon damit, in welchem Bereich Sie aktiv sind. Arbeiten Sie im B2B oder B2C? Denn Endverbraucherinnen und -verbraucher erreichen Sie eher abseits der Arbeitszeiten auf deren privater Mailadresse. Businesskundschaft hingegen ist während der Arbeitszeit gut erreichbar, schaltet aber im Feierabend gerne mal ab.

Darüber hinaus gibt es viele Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen:

  • Demographische Daten: Alter, Geschlecht, Familienstand, Wohnort
  • Sozioökonomische Merkmale: Beruf, Einkommen, Bildung
  • Psychologische Merkmale: Motivation, Meinung, Wünsche, Werte
  • Kaufverhalten: Zufriedenheit, Preissensibilität, Online oder Offline

Haben Sie internationale Kundschaft? Dann spielt auch die Zeitverschiebung eine Rolle. Selbst das Wetter hat Einfluss auf Ihren Newsletter Versandzeitpunkt, denn bei gutem Wetter sind alle Menschen lieber draußen, gerade am Wochenende.

Sie sehen: Bevor Sie Ihre erste Mail verschicken, müssen Sie Ihre Hausaufgaben machen. Idealerweise haben Sie das aber sowieso bereits getan. Denn sämtliche Eckdaten, die für die Versandzeit relevant sind, brauchen Sie natürlich auch schon für die zielgerichtete Inhaltserstellung.

Es hängt also viel von Ihrer Zielgruppe ab – wenn nicht sogar alles. Dennoch gibt es natürlich ein paar Eckdaten, die Sie für B2B und B2C grundsätzlich berücksichtigen sollten …

Die ideale Mail Versandzeit für B2C

Konsumentinnen und Konsumenten erreichen Sie am besten dann, wenn sie Freizeit haben. Das liegt einfach daran, dass nicht alle Menschen im Büro ihre privaten Mails checken.

Natürlich wird auch das immer mehr. Aber selten kommt es im Büro noch direkt zu einer Kaufentscheidung. Idealerweise verschicken Sie also Ihre Newsletter lieber in den Abendstunden, ab 20 Uhr.

Zu dieser Zeit ist der Arbeitstag geschafft, der Haushalt bewältigt und auch die Kinder (sofern vorhanden) bereits betreut und bespielt. Jetzt ist Zeit für Entspannung – und eben auch die Hochzeit des Online-Shopping etc.

Auch Am Wochenende erreichen Sie im B2C Menschen. Dabei gilt: Freitagnachmittag und Samstagmorgen sind eher tabu. Diese Zeit dient oftmals, um Großeinkäufe zu erledigen und den Haushalt in den Griff zu bekommen. Samstagnachmittag und Sonntag hingegen sind gute Möglichkeiten, um Ihre Newsletter an die Kundschaft zu bringen.

Zusammenfassung Newsletter-Versand B2C:

  • Montag bis Donnerstag ab 20 Uhr
  • Samstag nachmittags
  • Sonntags vor- und nachmittags

Achtung: Natürlich sind dies nur grobe Vorgaben. Wie bereits angekündigt, hängt alles von Ihrer individuellen Zielgruppe ab. Junge Eltern zum Beispiel sind oft früh wach und checken möglicherweise bereits in den Morgenstunden Ihre Mails. Es gibt also keine pauschalen Lösungen.

Wann Ihr Newsletter im B2B gut ankommt

Ganz anders liegt es natürlich im Business-Bereich. Hier sollten Sie Stoßzeiten tunlichst vermeiden. Dies gilt insbesondere für montagmorgens, wo Mails gerne mal pauschal in den Papierkorb geschoben werden, um der Lage Herr zu werden. Dasselbe gilt für den Freitagnachmittag, schließlich steht das Wochenende unmittelbar bevor und niemand möchte sich von Ihrem Newsletter aufhalten lassen.

Die restlichen Wochentage hingegen sind recht ausgeglichen. Lange Zeit wurde dienstags und donnerstags für den Versand empfohlen, weil dienstags der Kopf schon freier ist und donnerstags bereits viele Wochenaufgaben abgearbeitet sind.

Aber durch diesen oft wiederholten Tipp herrscht auch an diesen Tagen reger Verkehr im Postfach. Viele Marketer versenden beispielsweise morgens zwischen 7 – 9 Uhr Ihre Mails. Hier erwartet Sie also große Konkurrenz.

Was das für Sie bedeutet: Arbeiten Sie gerne antizyklisch. Versenden Sie Ihre Mail lieber in den Nachmittagsstunden als vormittags. Direkt nach der Mittagspause ist z. B. eine gute Idee. Auch zwischen 15 – 16 Uhr liegt ein guter Newsletter Versandzeitpunkt.

Eine Erhebung von Mailworking aus über 100 Millionen Aussendungen zeigt als Ergebnis: mittwochs und donnerstags liegen Öffnungen und Klicks besonders hoch ab 11 Uhr, den Höhepunkt erreichen sie am Donnerstagnachmittag.

Das Wochenende ist im B2B übrigens für gewöhnlich tabu. Hier werden Sie nur ignoriert und verschwinden dann auf dem großen Haufen am Montag.

Newsletter Versandzeit für B2B zusammengefasst:

  • Senden Sie antizyklisch zu oft empfohlenen Uhrzeiten
  • Vermeiden Sie Montag und Freitag sowie das Wochenende
  • Mittwoch und Donnerstag überzeugen besonders ab 11 Uhr
  • Donnerstagnachmittag ist sehr erfolgversprechend

Wie immer sind dies nur Hinweise. Vielleicht besteht Ihre Zielgruppe ja nur aus Top-ManagerInnen, die auch den Samstag gerne für die Arbeit nutzen? Das wissen Sie natürlich am besten!

Finden Sie den idealen Newsletter Versandzeitpunkt mit A/B-Tests

Ein Online-Marketer wertet einen A/B-Test zum Newsletter Versandzeitpunkt aus.
Durch A/B-Tests nähern Sie sich der idealen Versandzeit an.

Sie kennen Ihre Zielgruppe genau und haben sich auch die bisherigen Tipps zu Herzen genommen? Dann gilt es nun, den perfekten Newsletter Versandzeitpunkt zu bestimmen.

Dafür bleibt Ihnen nichts anderes übrig als auszuprobieren. Idealerweise machen Sie das per A/B-Testing. Dafür spalten Sie Ihre Abonnentinnen und Abonnenten in zwei oder mehr Gruppen und senden ihnen jeweils Ihren Newsletter zu unterschiedlichen Zeiten, die für Ihre Zielgruppe sowie generell sinnvoll erscheinen.

Anschließend werten Sie die Ergebnisse aus und treffen Entscheidungen. So nähern Sie sich Schritt für Schritt dem idealen Newsletter Versandzeitpunkt an. Sie folgen also einfach einem strategischen „Trial and Error“-Prinzip.

Wir ermitteln Ihren Newsletter Versandzeitpunkt

Sie wollen sich damit nicht weiter aufhalten oder haben keine Möglichkeit, das notwendige A/B-Testing selbst durchzuführen? Kein Problem! Als erfahrene Newsletter-Marketer stehen wir Ihnen zur Seite und betreuen Ihren Newsletter.

Dafür erstellen wir die passenden Inhalte und ermitteln den idealen Newsletter Versandzeitpunkt. Dadurch kommen Ihre Inhalte garantiert bei Ihrer Zielgruppe an.

Und so geht es weiter …

Im letzten Teil unserer Serie: So werten Sie die relevanten Kennzahlen Ihres Newsletters aus …

Serie E-Mail-Newsletter

E-Mail-Newsletter sind ein mächtiges Marketinginstrument. Wir erklären Ihnen, worauf es ankommt, um sie erfolgreich einzusetzen. Finden Sie hier alle Beiträge unserer Blog-Reihe: