Contao Update: Darum müssen Sie Ihr CMS jetzt aktualisieren!

Content-Management-Systeme sind keine statische Angelegenheit. Sie sind ständig in Bewegung und werden weiterentwickelt. Diese Änderungen werden in Updates ausgespielt und dienen der Sicherheit sowie zur Behebung von Fehlern. Doch ab einem gewissen Punkt stellen EntwicklerInnen den Support für eine Verion ein. So auch bei Contao. Dort läuft zum Jahresende der Sicherheitssupport für die Hauptversion 4.4 aus. Höchste Zeit für ein Contao Update!

Doch warum ist das überhaupt wichtig und kann das man das einfach selbst machen? Wir erklären Ihnen, warum und wie Sie Ihr Contao aktuell halten!

Contao Release-Plan: die Übersicht für Ihr Contao-Update

Contao gibt einen offiziellen Release-Plan für neue sowie die aktuell unterstützten Versionen heraus. Dadurch erhalten Sie einen Einblick, welche Versionen aktuell verfügbar sind, welche zukünftig entwickelt werden und wie lange es noch Support gibt. Diesen Release-Plan können Sie hier einsehen. Wir haben Ihnen diesen Plan aber auch als vereinfachte Darstellung aufbereitet:

Eine Roadmap, die jedes relevante Contao Update enthält.
Der Release- und Support-Plan von Contao in vereinfachter Darstellung nur mit Major Updates.

In diesem vereinfachten Release-Plan sehen Sie lediglich die Hauptversionen (Major Updates), die einen Long-Term-Support (LTS), also langfristige Updates, erhalten. Zwischenversionen (Minor Updates) wie z. B. 4.5, 4.6 und 4.7 werden nach der normalen Laufzeit (ca. 6 Monate) nicht mehr weiter überarbeitet, weshalb wir sie an dieser Stelle ausgeklammert haben.

Was Sie hier schon erkennen können: Contao 4.4 LTS wird nur noch bis Ende 2021 supportet. Um den Update-Prozess zu verstehen, müssen Sie wissen, dass sich der Lebenszyklus eines Major Updates von Contao in insgesamt 5 Phasen unterteilt: Dev, RC, Active, LTS und Security.

01. Dev: Contao in der Entwicklung

Dev ist die Kurzform für „Development“, also Entwicklung. Ist ein neues Contao Update in Arbeit, wird es in der Roadmap also vorab als „Dev“ gekennzeichnet. Dadurch können Sie sehen, welche neuen Versionen in Planung sind oder bereits aktiv entwickelt werden.

Dabei ist auch ein Zeitraum markiert, der grob angibt, wie lange die Entwicklung dauern wird. Dabei handelt es sich erst einmal um eine Standard-Schätzung aus der eigenen Erfahrung. Prozesse können sich verlängern, deshalb gibt es natürlich keine Garantie dafür, dass die Entwicklungszeit auch genau so ausfallen wird.

02. RC: eine neue Version des CMS wird veröffentlicht

Eine grafische startende Rakete als Sinnbild für den Launch neuer Contao Versionen.

RC steht für „Release-Candidate“. Dies bedeutet, dass die angedachte Version (logischerweise) für die Veröffentlichung geplant ist und es bereits einen groben Zeitraum dafür gibt. Bei zukünftigen Versionen sind dies natürlich erst einmal geschätzte Zeiträume, weil der Termin schon vor bzw. während der Entwicklung festgelegt wird, aber nicht endgültig abschätzbar ist.

03. Active: die Contao-Version ist aktiviert

Active, also aktiv, bezeichnet den Zeitraum, in dem das Contao Update für Nutzerinnen und Nutzer zur Verfügung steht und mit Bugfixes versorgt wird. Dieser Zeitraum nimmt im Contao Release-Plan für gewöhnlich etwa ein halbes Jahr ein.

In diesem halben Jahr erhalten Sie für die jeweilige Version also regelmäßige Updates, die Fehler beheben und die Version so stetig ausbessern. Das bedeutet für Sie, dass Sie die jeweilige Version in diesem Zeitraum sicher und problemlos nutzen können.

04. LTS: der verlängerte Supportzeitraum

An dieser Stelle trennen sich nun Major Updates von Minor Updates. Letztere werden nach dem Active-Zeitraum nicht mehr weiter unterstützt. Sie sind natürlich weiterhin nutzbar, sollten allerdings aus Sicherheitsgründen auf eine andere Version upgedatet werden. Schließlich gibt es keinerlei Sicherheits-Updates mehr.

Bei Major Updates (z. B. 4.4 oder 4.9) hingegen schließt an den Active-Zeitraum der LTS-Zeitraum an, der Long-Term-Support. Dieser umfasst grob gesagt eine Spanne von 2-3 Jahren. In diesem Zeitraum wird die Hauptversion weiterhin komplett mit Fehler-Updates versorgt und ist somit problemlos und sicher nutzbar.

05. Security: langfristige Sicherheit

Sicherheit durch ein Contao Update, grafisch dargestellt mit Schlössern.

Bei Major Updates folgt auf den LTS noch die Security-Phase. In dieser Phase befindet sich derzeit die Version 4.4. Das bedeutet, dass weiterhin sicherheitsrelevante Updates bereitgestellt, darüber hinaus aber keine Fehler mehr ausgebessert werden. Dieser Zeitraum läuft ungefähr über ein Jahr.

In dieser Zeit ist es also noch problemlos möglich, das Contao weiterhin ohne Update auf eine neuere Version zu nutzen. Dennoch sollten Sie sich an dieser Stelle schon einmal Gedanken darüber machen, wie es nach dem Jahr weitergehen soll.

Warum Sie jetzt an Ihr Contao Update denken müssen

Die Major Version 4.4 wird ab 2022 keine Sicherheitsupdates mehr erhalten. Das macht sie für die Nutzung, gerade in Unternehmen, unbrauchbar. Denn damit ist die Sicherheit nicht mehr garantiert. Natürlich funktioniert sie auch über diesen Zeitraum hinaus, doch das Potenzial für erfolgreiche Angriffe steigt stetig.

Wenn Sie also noch die Version 4.4 nutzen, sollten Sie dringend ein Contao Update durchführen. Dabei bietet sich die nächste Hauptversion (4.9) an, die sich derzeit in der LTS-Phase befindet. Dank der anschließenden Security-Phase ist Ihre Website damit sicher bis 2024. So müssen Sie sich also die nächsten zwei Jahre keine Gedanken um die Sicherheit Ihres Content-Management-Systems machen.

Sollten Sie bereits die Version 4.9 nutzen, müssen Sie sich erst einmal keine Gedanken machen. Auf dem Release-Plan ist zwar bereits die nächste Major Version 4.13 vermerkt. Bis diese nutzbar oder gar notwendig wird, dauert es aber noch.

Lassen Sie Ihr Contao Update vom Profi machen!

Ein Update Ihres Content-Management-Systems bedeutet häufig größere Umstellungen. Das kann bestehende Websites leicht aus dem Gleichgewicht bringen und zu ungewünschten Fehlern führen. Deshalb ist es wichtig, dass die Updates professionell betreut und durchgeführt werden.

Nur so kann gewährleistet werden, dass die Website nach dem Contao Update vollständig funktionsfähig ist – und etwaig auftretende Fehler schnell behoben werden. So bleibt Ihre Website langfristig ansprechend, leistungsfähig und sicher.

forty-four: Ihr Contao-Experte für Koblenz und Rheinland-Pfalz

Als offizieller Contao-Partner blicken wir auf die Erfahrung aus über 80 erfolgreichen Contao-Projekten für den Mittelstand zurück. Vom Website-Relaunch über Updates bis hin zum Rundum-Sorglos-Wartungsvertrag decken wir dabei alle Leistungen rund um das CMS an. Somit sind wir der Ihre Contao-Agentur in Koblenz und Rheinland-Pfalz. Profitieren auch Sie von unserer Expertise!

forty-four ist als Agentur offizieller Partner von Contao.